WIRTSCHAFTSFORUM

C.-W.-Gluck Str. 8

93133 Burglengenfeld

Tel: 09471-600465

(EWENT WERKSTATT)

  • WIFO auf Instagram
  • Wirtschaftsforum auf Facebook

© 2018 Benedikt Göhr, R1 Werbestudio

AUSTAUSCH

Eckpunkte

 

> nächster Termin:

04.06.2019, 12.30 Uhr, Aroma

> i.d.R. 1. Montag im Monat

> Themen rund um Burglengenfeld, Stadtmarketing und Austausch

Ein Treffpunkt für 
Burglengenfelder

 

Liebe Stadtmitarbeiter,

liebe Unternehmer,

sehr geehrte Stadträte,

hallo Vereinsvorstände & Engagierte,

 

was ist besser als sich beim Essen an einem Tisch auszutauschen?

Kommen Sie ins Gespräch mit mir, mit anderen der Stadt, mit Unternehmer, dem WIFO und Ihrer Nachbarschaft.

Tauschen Sie sich aus und lernen Sie neue Sichtweisen kennen! Sagen Sie Ihre Meinung oder lauschen Sie was es Neues gibt.

Ganz ohne Tagesordnung und ohne Protokoll.

 

Ich möchte Sie am Tisch! Für eine starke und aktive Gemeinschaft - für den Zusammenhalt!

 

Wir sehen uns!

 

 

Benedikt Göhr

1. Vorsitzender

Wirtschaftsforum Burglengenfeld e.V.

 

 

Damit geht der „Unternehmer-Mittagstisch“ des Wirtschaftsforums in die nächste Runde: Nach dem erfolgreichen Auftakt soll der Netzwerk-Gedanke weiter gefördert werden.

In der Regel findet dieser immer am 1. Montag im Monat statt - mit Ausnahme des nächsten:

Termin für den nächsten „Unternehmer-Mittagstisch“ ist am Dienstag, 04. Juni, um 12.30 Uhr im Restaurant Aroma.

 

Voneinander lernen, voneinander profitieren – und sich einfach besser kennenlernen: Beim Mittagstisch steht der ungezwungene Austausch von Unternehmern und Gewerbetreibenden im Fokus, heißt es in einer Pressemitteilung des Wifo. „Wir wollen unser Netzwerk stärken in der Überzeugung, dass wir nur gemeinsam Positives für den Wirtschaftsstandort Burglengenfeld erreichen können“, teilt die Vorstandschaft des Wifo weiter mit.

 

Die Einladung zum „Unternehmer-Mittagstisch“ richte sich ausdrücklich an alle Wifo-Mitglieder sowie an alle Burglengenfelder Unternehmer, die noch nicht Mitglied sind, aber mehr über die Arbeit des Wirtschaftsforums wissen wollen.