WIRTSCHAFTSFORUM

C.-W.-Gluck Str. 8

93133 Burglengenfeld

Tel: 09471-600465

(EWENT WERKSTATT)

  • WIFO auf Instagram
  • Wirtschaftsforum auf Facebook

© 2018 Benedikt Göhr, R1 Werbestudio

Gemeinschaft

BURGLENGENFELD

 

Seit vielen Jahren schreibt sich das WIFO "Wir sind Burglengenfeld" auf die Flaggen. Hört man die nostalgischen Geschichten alter Vorstände von Früher, so sind sie immer von einer Aufbruchstimmung und gemeinsamen Aktionismus geprägt.

 

"Man hat viel geschafft. Wifo und Stadt! Viele andere Innenstädte sind ausgestorben und ich hab noch nie gehört, dass Burglengenfeld nicht schön sei oder langweilig oder nichts zu bieten hätte. Aber auch heute stehen wir vor einem Aufbruch", sagt Wifo Vorsitzender Benedikt Göhr und weiter: "ein Aufbruch in die Moderne mit neuen Herausforderungen. Wichtig ist das WIR und die Gemeinschaft Burglengenfeld, so wie der stetige Versuch niemanden zurück zu lassen. Es muss ja nicht gleich die Weltherrschaft sein, die man versucht anzustreben, aber zumindest die Ambition im Geiste "mehr" zu wollen, an Ecken und Kanten zu feilen, auszubauen, zu erweitern, erhalten und modernisieren, Burglengenfeld als Einkaufs-,  Wohn- und Lebensmekka der nördlichen Oberpfalz. Das mag wie ein Wahlversprechen klingen, ist aber viel mehr die Aufforderung an uns alle über den Tellerrand hinauszusehen und mehr zu wollen". 

"Die Mitglieder sollen Benefits haben, aber nicht jede Aktion von heute wird morgen oder gar heute noch zahlende Kundschaft ins Geschäft spülen. Ein Irrglaube, genauso wie eine Imageanzeige nicht sofort Kundschaft bringen wird. Aber jede Aktion bringt Leben und Interesse für die Stadt und besonders die Innenstadt. Ist die Stadt lebendig&attraktiv, ist die Frage im Umkreis nicht ob man nach Burglengenfeld geht, sondern wohin; bieten wir mehr Einkaufserlebnis als das Internet, dann kann man langfristig von der Frequenz und Attraktivität zehren. Andersrum: kümmert sich niemand mehr um die Verkaufsoffenen Sonntage, würde man sofort erkennen worin der Benefit lag. Klar ist, dass ohne einen Meinungsaustausch es keine Benefits gibt. Woher auch? Das ist ein Verein, der auf seine ehrenamtlichen Mitglieder basiert und kein kostenpflichtiger Automat, von dem man auf Knopfdruck den Wunschkunden entnimmt.

Die Mitglieder sind gefragt an das WIFO Ideen, Interessen, Probleme und Lösungen heranzutragen. Und das WIFO und die Stadt ist gefragt mit gemeinsamer Anstrengung und Macht daran zu arbeiten. Mosern und meckern im eigenen Laden bringt nichts und einer allein kann wenig ausrichten. Alle zusammen sind wir handlungsfähig."