top of page

JAHRESEMPFANG STÄDTEDREIECK

Aktualisiert: 26. Feb.

Hier anmelden: www.staedte-dreieck.de


Bildunterschrift:

Schulleiter Matthias Schaller, Julia Krempl (Werbegemeinschaft Maxhütte-Haidhof), Citymanager Wolfgang Dantl, Benedikt Göhr (WIFO Burglengenfeld) Timothy Adkins (ITU) und Sebastian Hauser (Zweckverband Städtedreieck) freuen sich auf den Jahresempfang der Wirtschaft im Städtedreieck am 6. März und haben beim Vorbereitungstreffen in der Schule letzte Details besprochen.



Beim Jahresempfang der Wirtschaft im Städtedreieck am 6. März, um 18.30 Uhr im J.-M.-Fischer-Gymnasium werden sich Vertreter der heimischen Betriebe, Experten der Region und politisch Verantwortliche die Klinke in die Hand geben. Die Werbegemeinschaften aus Teublitz (ITU), Maxhütte-Haidhof (Werbegemeinschaft) und Burglengenfeld (Wirtschaftsforum) haben gemeinsam mit dem Zweckverband Städtedreieck eine attraktive Mischung aus kurzen Referaten und einer Podiumsdiskussion zusammengestellt, die viele Bereiche des Wirtschaftslebens abbilden. Neben den Grußworten von Wirtschaftsstaatsekretär Tobias Gotthardt, Landrat Thomas Ebeling, Thomas Beer und Matthais Schaller werden Josef Ebnet (IHK), Albert Vetterl (Handwerkskammer) und Siegfried Bäumler (Agentur für Arbeit) kurze Fachvorträge zu den Themen Entwicklung des Einzelhandels, Handwerk im Städtedreieck und Arbeitsmarkt im Wandel halten. In der anschließenden Podiumsdiskussion stehen alle Referenten und Grußwortredner, aber auch die Bürgermeister des Städtedreiecks den Besuchern Rede und Antwort. Musikalisch wird der Jahresempfang von der Bigband des Gymnasiums umrahmt, die nach dem Schlusswort von Sebastian Hauser ins „Netzwerken“ übergeht, denn Ziel der Veranstaltung ist das Zusammenwachsen des Städtedreiecks als gemeinsamer Wirtschaftsraum. „Die Wuiden Wochen waren die erste gemeinsame Aktion im Städtedreieck, jetzt wollen wir daran anknüpfen und dafür sorgen, dass sich die Verantwortlichen noch besser kennenlernen, denn gerade für die lokale und regionale Wirtschaft sind persönliche Kontakte das A und O,“ so Städtedreiecksgeschäftsführer Sebastian Hauser.


Die Anmeldung zum Jahresempfang erfolgt unter www.staedte-dreieck.de und ist auch für Interessenten außerhalb von Politik und Wirtschaft möglich.     




Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page